Donnerstag, 28. August 2014

Mehr Aufmerksamkeit mit Erklärvideos.


Lizenz: Public Domain CC0

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, ein Video aber mehr als tausend Bilder! Anstatt seitenlangen, öden Text zu lesen kann man sich komplexe Sachverhalte mittels eines Films erklären lassen. Ob Politik, Wirtschaft oder Wissenschaft- ein professionell gemachtes Erklärvideo bringt der Zielgruppe anschaulich auch komplizierte Inhalte näher und sichert Ihnen die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden.

Wo setzt man Erklärvideos nun ein?

Eine große Rolle spielen diese Filme in der Marktkommunikation. Ein Besucher Ihrer Webpage, auf der Sie Ihre Produkte oder Dienstleistungen präsentieren, verweilt länger wenn Sie ihm die Möglichkeit bieten Videos anzusehen. Die längere Verweildauer senkt auch die Bounce Rate und Sie gewinnen mehr Kunden. Eine weitere Einsatzmöglichkeit, vor allem in großen Konzernen, ist die Mitarbeiterschulung oder Information mittels Erklärvideos im Intranet. So kann eine große Anzahl von Mitarbeitern nahezu zeitgleich erreicht werden und Informationen ohne Verzögerung weiter gegeben werden. Auch im e-Learning wird der Erklärfilm immer häufiger eingesetzt. KMU`s, die über ein deutlich kleineres Werbebudget als große Firmen oder Konzerne verfügen, können Erklärvideos gezielt für die Vorstellung neuer Produkte oder Dienstleistungen nutzen, die Kosten für die Produktion werden sich bei Marktneuheiten bestimmt rechnen.

Was macht ein gutes Erklärvideo aus? 

Ein wichtiges Element ist das Storytelling. Die Information wird in eine für die Zielgruppe interessante Geschichte verpackt, die auf die Emotionen abzielt. Das erhöht nicht nur die Aufmerksamkeit sondern verankert das Thema oder die Information beim Betrachter. Ein Erklärfilm zielt aber auch auf die Sinne ab, denn die weiteren Elemente wie Musik, Sprache oder auch der Stil des Videos sollen die Aufmerksamkeit der Zielgruppe aufrecht erhalten. Es ist daher auch für kleinere Unternehmen wichtig ein Erklärvideo von einer professionellen Agentur herstellen zu lassen. Der Einsatz von geschulten Sprechern oder Sprecherinnen, die richtige Hintergrundmusik und eine strukturierte Handlung sind nötig um den Erklärfilm bei der Zielgruppe richtig ankommen zu lassen und zu verhindern, dass die Aufmerksamkeit nach kürzester Zeit schwindet. Wichtig ist auch die richtige Sprachwahl in einem Erklärvideo, der Sprachstil muss immer dem Inhalt entsprechen und auch der Zielgruppe angepasst sein. Einfacher Syntax und das Vermeiden von Schachtelsätzen lassen den Betrachter das Thema leichter aufnehmen.


Ein Erklärfilm ist üblicherweise nicht länger als drei bis fünf Minuten, das Thema soll nicht ausführlich behandelt werden sondern einige wichtige Aspekte für die Zielgruppe aufzeigen und Interesse wecken. Der Einsatz dieses Mediums wird in der nächsten Zeit noch breiter erfolgen, daher ist es besonders wichtig sich mit guten Erklärvideos von der breiten Masse abzugrenzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen